Ceviche peruanischer Fischsalat

Ceviche peruanischer Fischsalat Rezept

Ceviche gilt als das Nationalgericht Perus, wird aber auch in vielen anderen latein- und mittelamerikanischen Ländern wie Ecuador, Chile oder Mexiko aufgetischt. Hauptbestandteil von Ceviche ist roher, in kleine Stückchen geschnittener Fisch, der in einem Sud aus Limettensaft, Salz und Chilis mariniert wird. Diese Marinade wird auch „Leche de Tigre“ (Tigermilch) genannt. Je länger der Fisch in der Marinade eingelegt wird, desto garer wird er. ¡Buen provecho!

Zutaten

Für 2 Portionen:
400 g Fischfilet (Kabeljau, Wolfsbarsch, Zander, Dorade)
3 frische Limetten
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Chilischoten (nach Geschmack)
1 Prise Salz (aus der Mühle)
1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
3-5 frische Korianderstile
1 TL Olivenöl
2 große Salatblätter (z. B. Kopfsalat)

Zubereitung

  1. Für die Ceviche musst du zuerst den Fisch unter kaltem Wasser waschen und vorsichtig trocken tupfen. Schneide anschließend das Filet in ca. 1 bis 1,5 cm große Stücke.
  2. Für die „Leche de Tigre“ die Limetten auspressen und den Saft beiseitestellen. Schäle die Zwiebel, viertel und schneide sie in dünne Streifen. Schäle den Knoblauch und hacke ihn fein (Knoblauch nicht pressen, da dabei zu viele Bitterstoffe freigesetzt werden). Hacke die Chilischoten klein, ggf. musst du sie vorher entkernen. Wasche den Koriander und zupfe die Blätter von den Stängeln.
  3. Vermenge den Fisch, die Zwiebel, den Knoblauch und die Chili in einer Schale und gib Limettensaft, Salz & etwas Pfeffer nach Geschmack dazu. Decke die Schale ab und lass den Fisch ca. 15 bis 30 Minuten (je nach Konsistenz und Größe der Fischstückchen) im Kühlschrank marinieren. Der Fisch ist gar, wenn er rundum weiß ist und aussieht wie blanchiert.
  4. Nimm den Fisch aus dem Kühlschrank. Verteile Salatblätter auf die Teller und richte die Ceviche darauf an. Gib vor dem Servieren das Olivenöl und die Korianderblätter dazu. Ceviche sollte immer frisch und sofort verzehrt werden.

Tipp 1: In Peru sind rote Zwiebeln und Korianderblätter teil der Ceviche, in Chile und Mexiko kommen noch kleingehackte Tomaten hinzu. Während in Peru Ceviche meist mit Süßkartoffeln und gekochtem Mais gereicht wird, kommt das beliebte Mittagsgericht in Ecuador üblicherweise mit geröstetem Mais und Bananenchips daher.

Tipp 2: Für ein klassisches Ceviche de pescado eignen sich alle Fischsorten mit wenig Fett und Gräten, wie beispielsweise Red Snapper, Dorade, Wolfs- oder Zackenbarsch. In den Andenregionen Perus wird Ceviche auch mit Forellen zubereitet. Wichtig ist, dass der Fisch absolut frisch ist. Neben Ceviche de pesacado gibt es noch viele andere Varianten wie Ceviche de pulpo (mit Tintenfisch), Ceviche mixto (mit Fisch und Meeresfrüchten), Ceviche de camarones (mit Garnelen) und Ceviche vegetariano (mit Gemüse).

¡Buen provecho!

5,909,67 / 100 g

2,957,25

5,909,67 / 100 g

4,606,95 / 100 g

3,456,95

4,606,95 / 100 g

4,608,60 / 100 g

3,456,45

4,608,60 / 100 g

DE-ÖKO-037 (Nicht-EU-Landwirtschaft)

11,6721,67 / 100 g

3,506,50

11,6721,67 / 100 g

19,7534,75 / 100 g

3,956,95

19,7534,75 / 100 g

23,8035,80 / 100 g

5,958,95

23,8035,80 / 100 g

5,9011,90 / 100 g

2,955,95

5,9011,90 / 100 g