Leckere Rezepte rund um den Kürbis

wurzelsepp_kuerbis_newsletter

Kürbis kaufen & loslegen

Wenn du dich für einen Kürbis entschieden hast, bleibt nur noch die Frage offen: Was mache ich nun? Für alle die nicht wissen, was sie mit dem Kürbis anstellen sollen oder auf der Suche nach ein paar neuen Rezeptideen sind. Hier erfährst du mehr!

Kürbissuppe (Butternut / Hokkaido)

Für 6 Portionen (Gesamtzeit 1 Stunde)

750 g Kürbis(se) (Butternut oder Hokkaido)
500 g Möhren
1 Zwiebel
4 cm Ingwer
2 TL Currypulver
2 EL Butter
1 Liter Gemüsebrühe
500 ml Kokosmilch
1 Zitrone (Saft)
Sojasauce
Salz und Pfeffer

Wir bevorzugen für die Zubereitung einen Butternutkürbis (du kannst natürlich auch einen Hokkaido verwenden). Zuerst den Kürbis schälen, entkernen und das Fruchtfleisch in grobe Würfel schneiden. Dann Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und fein würfeln. Nun in einem Topf die Butter erhitzen und alle Zutaten 4-5 Minuten andünsten. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und 15 – 20 Minuten weichkochen. Anschließend Currypulver hinzugeben und alles fein pürieren. Wichtig dabei ist, dass keine groben Reste übrigbleiben. Die Masse gegebenenfalls durch ein Sieb streichen. Kokosmilch unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Curry und Sojasauce abschmecken. Nochmals erwärmen und am Schluss einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben.


Kürbislasagne mit Lachs

Für 4 Portionen (Gesamtzeit 1 Stunde 15 min.)

800 g Kürbis(se) (Hokkaido oder Butternut)
250 g Lasagneplatten
200 g Lachs (geräuchert)
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50 g Butter
40 g Mehl
250 ml Kochsahne
500 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Muskat
200 g Käse (gerieben, Gouda)
½ Bund frischen Dill

Zu Beginn den Kürbis waschen, (Butternut zuvor schälen), aufschneiden, Kerne entfernen, würfeln und beiseitelegen. Anschließend Zwiebel und Knoblauch in Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten. Mit Mehl bestreuen, kurz anschwitzen und unter Rühren mit der Kochsahne und Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Danach ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Den Dill fein schneiden und zusammen mit dem geriebenen Gouda unter die Sauce rühren.

Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. In der Zwischenzeit die Auflaufform nehmen und abwechselnd Sauce, Lasagneplatte, Kürbis und Lachs schichten. Danach nur noch in den Ofen schieben und 45 min warten.


Kürbiseintopf mit Kichererbsen und Hähnchen

Für 4 Personen (Gesamtzeit 45 min.)

750 g Kürbis(se) (Hokkaido)
500 g Hähnchen (Filet oder Geschnetzeltes)
250 g Äpfel
100 g Cashewkerne (oder Erdnusskerne)
2 Dosen (a 400 g) Kichererbsen
2 große Zwiebeln
500 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
Oliven- oder Rapsöl
Salz und Pfeffer

Für die Zubereitung empfehlen wir einen Hokkaido-Kürbis. Diesen waschen, aufschneiden, entkernen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls schälen und würfeln. Danach das Öl deiner Wahl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin 3-4 Minuten glasig dünsten. Den Kürbis hinzugeben und 2-3 Minuten mitdünsten. Anschließend mit der Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer beimengen und gut verrühren. Den Topf zugedeckt bei mittlerer Hitze für ca. 20 – 25 Minuten köcheln lassen bis der Kürbis weichkocht ist. Währenddessen Äpfel waschen, entkernen, grob würfeln und nach ca. 10 Minuten dem Eintopf hinzufügen.

In der Zwischenzeit das Hähnchenfleisch waschen und trocken tupfen. Öl deiner Wahl in eine Pfanne geben und das Fleisch darin ca. 6 Minuten von allen Seiten braten. Die Cashew-Kerne zerkleinern und am besten in einer separaten Pfanne ohne Öl anrösten bis sie braun werden. Dabei mehrmals wenden, sodass sie nicht anbrennen. Die Kerne gegen Ende der Bratzeit zum Hähnchen geben und das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Kichererbsen waschen, abtropfen lassen und in den Eintopf geben. Nochmals kurz erwärmen. Nun das Fleisch (das Filet solltest du in mundgerechte Portionen schneiden) mit den Nüssen hinzufügen, fertig abschmecken und mit frischen Kräutern garnieren. Dazu passt z.B. fein gehacktes Schnittlauch, Petersilie oder frische Korianderblätter.

Wir wünschen einen guten Appetit!

1,58 / 100 g

3,95

1,58 / 100 g

DE-ÖKO-037 (Nicht-EU-Landwirtschaft)

5,9011,90 / 100 g

2,955,95

5,9011,90 / 100 g

DE-ÖKO-003 (EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft)

9,43 / 100 g

8,49

9,43 / 100 g

6,1910,64 / 100 g

4,957,45

6,1910,64 / 100 g

DE-ÖKO-037 (Nicht-EU-Landwirtschaft)

11,63 / 100 g

3,49

11,63 / 100 g