Lauwarmer Blaukrautsalat

Blaukraut

Rotkohl, Rotkraut, Blaukraut? Während dieses leckere Gemüse im Norden Deutschlands als Rotkohl und in Mitteldeutschland als Rotkraut bekannt ist, wird es in Süddeutschlad als Blaukraut bezeichnet. Den Zungenbrecher “Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid” kennt jedoch jeder. Ganz gleich welche Bezeichnung man nehmen mag, dieser schnell zubereitete Salat gehört zu den absoluten Klassikern in der Herbst- und Winterzeit und wird in Franken meistens zu dunklen Fleisch, das heißt Rind und Wild gegessen. Wir zeigen dir wie du in nur 15 Minuten diese fränkische Spezialität auf deinen Teller zaubern kannst.

Zutaten

Für 6 Portionen

1 großes Glas Blaukraut (z.B. Mildessa)
1 gestrichener EL Wacholderbeeren
3 Lorbeerblätter
10 Pfefferkörner
5 Pimentkörner
1 Zimtstange (gebrochen)
3 Nelken (nach Geschmack)
1 Schuss Rotwein
Etwas Zartbitterschokolade
1 TL Butter
Je 1 Prise Zucker und Salz

Zubereitung

  1. Schneide das Blaukraut in Streifen, gebe es in einen Topf und würze es mit Wacholderbeeren, Lorbeerblättern, Pefferkörnern, Pimentkörnern, der gebrochenen Zimtstange und nach Geschmack mit Nelken. Lasse es kurz aufkochen und gib einen Schuss Rotwein hinein.
  2. Wenn der Sauerbraten fertig ist, kannst du noch etwas abgeschöpften Sud hinzufügen. Wichtig ist aber, dass die Konsistenz nicht zu flüssig wird. Gib zudem eine Rippe gestückelter Zartbitterschokolade, Butter und je eine Prise Zucker und Salz hinzu.

Guten Appétit!

 

DE-ÖKO-037 (Nicht-EU-Landwirtschaft)

1,00 / 100 g

2,49

1,00 / 100 g

DE-ÖKO-037 (Nicht-EU-Landwirtschaft)

4,5010,50 / 100 g

2,255,25

4,5010,50 / 100 g

DE-ÖKO-037 (Nicht-EU-Landwirtschaft)

10,00 / 100 g

2,00

10,00 / 100 g

5,54 / 100 g

4,9910,45

5,54 / 100 g

0,402,48 / 100 g

2,004,95

0,402,48 / 100 g

13,0044,90 / 100 g

1,954,49

13,0044,90 / 100 g